Zum Hauptinhalt
Karriere bei agilis

Quereinsteiger

Wir sind immer auf der Suche nach Menschen, die sich verändern wollen. Unser Quereinstieg kann Ihnen die Möglichkeit bieten, einen neuen Weg einzuschlagen. Gern wollen wir Sie darin unterstützen.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, strukturiert Quereinsteiger ins Unternehmen zu holen. So können Sie bei uns einen technisch orientierten Weg wählen, zum Beispiel über die Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer, oder aber im Bereich Service im Zug. Unabhängig von diesen beiden strukturierten Wegen freuen wir uns aber auch über Quereinsteiger in anderen Bereichen unseres Unternehmens.

Seit Jahren belegen unsere beiden Netze Spitzenpositionen im Qualitätsranking der Bayerischen Eisenbahngesellschaft. Diesen Erfolg verdanken wir vor allem unserem Team, das tagtäglich sein Bestes gibt. Als Triebfahrzeugführer in unseren beiden Netzen tragen Sie durch Ihre Zuverlässigkeit und Ihr kundenorientiertes Handeln maßgeblich dazu bei.

Servicekraft im Zug (m/w/d) - Netz Mitte

in Ulm, Ingolstadt

  • ab 01.10.2022
Mehr erfahren

Triebfahrzeugführer (m/w/d) für das Dieselnetz

in Bayreuth, Weiden, Lichtenfels, Hof

  • ab sofort
Mehr erfahren

Triebfahrzeugführer (m/w/d) für das Elektronetz

in Ulm, Neumarkt in der Oberpfalz

  • ab sofort
Mehr erfahren

Mitarbeiter Leitstelle (m/w/d)

in Regensburg

  • ab sofort
Mehr erfahren

Ausbildungslokführer (m/w/d)

in Donauwörth

  • ab 01.10.2022
Mehr erfahren

Servicekraft im Zug (m/w/d) - Netz Nord

in Bayreuth, Bamberg, Weiden, Hof

  • ab 16.09.2022
Mehr erfahren

Mitarbeiter Instandhaltung (m/w/d)

in Regensburg

  • ab sofort
Mehr erfahren

Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer (m/w/d) Beginn November 2022

in Bayreuth, Weiden, Lichtenfels, Hof

  • ab 01.11.2022
Mehr erfahren

Mitarbeiter Kundenkommunikation (m/w/d)

in Regensburg, Bayreuth

  • ab 01.10.2022
Mehr erfahren

Ingenieur (m/w/d)

in Marktredwitz

  • ab 01.09.2022
Mehr erfahren

Werkstudent / Ferienjob (m/w/d)

in Regensburg

  • ab 22.08.2022
Mehr erfahren

Momentan sind leider keine Stellen frei, dennoch freuen wir uns auf eine Initiativbewerbung.

QUALIFIZIERUNG ZUM TRIEBFAHRZEUGFÜHRER

QUEREINSTEIGER WILLKOMMEN

Triebfahrzeugführer bei agilis zu sein, das bedeutet, ein vielfältiges, spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld zu haben. Sie verbinden Menschen und bringen unsere Fahrgäste pünktlich von A nach B. Aber darüber hinaus gibt es noch viele weitere Tätigkeiten und Aufgaben, die Sie als Triebfahrzeugführer erfüllen.

 

Was macht ein Triebfahrzeugführer bei agilis?

Als Triebfahrzeugführer führen Sie sichere Zug- und Rangierfahrten in unseren Netzen unter Einhaltung der gültigen Regelwerke durch. Dazu gehören auch der Vorbereitungs- und der Abschlussdienst. Bei agilis fahren Sie mit modernen Elektrotriebwagen vom Typ Coradia Continental (Alstom) der Baureihe 440 bzw. emissionsarmen Dieseltriebwagen vom Typ Regio-Shuttle (Stadler) der Baureihe 650. Bevor Sie Ihre Fahrt starten, gehört auch die Herstellung der Abfahrbereitschaft des Zuges zu Ihren Aufgaben, zum Beispiel das Kuppeln von Fahrzeugen oder die Bremsprobe. Sie erkennen Abweichungen vom Regelbetrieb und übernehmen im Störungsfall oder bei Unregelmäßigkeiten besonderen Aufgaben in Abstimmung mit unserer Leitstelle.

 

Was sind die typischen Arbeitszeiten und Urlaubstage eines Triebfahrzeugführers bei agilis?

Sie arbeiten bei einer Eisenbahn, das heißt es gibt keine Betriebsferien, es gibt keine Betriebsruhe an Sonn- und Feiertagen, häufig gibt es Einsatzschwerpunkte genau dann, wenn Arbeitnehmer anderer Branchen frei haben. Die Höhe Ihres Anspruches auf Erholungsurlaub richtet sich nach der Betriebszugehörigkeit. Damit Sie besser planen können, erhalten Sie schon Ende des Vorjahres einen Jahresarbeitsplan für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. So wissen Sie bereits lange im Voraus, an welchen Tagen Sie arbeiten müssen und an welchen Tagen Sie frei haben.

INFORMATIONEN ZUR QUALIFIZIERUNG

Die Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer dauert neun Monate. Wenn Sie sich für eine Ausbildung bei agilis entscheiden, übernehmen wir die kompletten Ausbildungskosten. Und nicht nur das: Während der gesamten Ausbildungsdauer erhalten Sie bereits ein tarifvertraglich festgelegtes Gehalt und sind fest bei uns angestellt.

Das bringen Sie für die Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer mit

Das bringen Sie für die Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer mit

  • Mindestalter 20 Jahre
  • Nachweis eines Hauptschulabschlusses und einer Berufsausbildung
  • Körperliche Tauglichkeit
  • Psychologische Eignung
  • Gute Deutschkenntnisse (mündlich und schriftlich)
  • Ausgeprägtes Verantwortungs- und Sicherheitsbewusstsein
  • Bereitschaft zum Wechselschichtdienst auch an Wochenenden und Feiertagen

 

Wie läuft die Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer ab?
Die Ausbildung dauert ca. 9 Monate. Während dieser Zeit werden Sie in theoretischen und fahrpraktischen Inhalten geschult. Die theoretische Ausbildung findet in Regensburg statt, die fahrpraktische bereits am jeweiligen Dienstantrittsort.

Einsatzzeiten/Wechselschichtdienst
Sie arbeiten bei einer Eisenbahn, das heißt es gibt keine Betriebsferien, es gibt keine Betriebsruhe an Sonn- und Feiertagen, häufig gibt es Einsatzschwerpunkte genau dann, wenn Arbeitnehmer anderer Branchen frei haben. In der Regel wird an 5 Tagen die Woche gearbeitet, allerdings kommt es auch öfter vor, dass in der einen Woche 6 Tage gearbeitet werden und dafür dann ein Ausgleich in einer anderen Woche stattfindet. Es kann auch sein, dass die freien Tage nicht zusammenhängend gewährt werden können, sondern dass auch z.B. der Montag und der Donnerstag frei sein können.

Einsatzstelle
Sie werden grundsätzlich immer einer festen Einsatzstelle zugeordnet. Einige unserer Einsatzstellen verfügen zusätzlich noch über eine bzw. mehrere Außenstellen. (z.B. Bamberg= zugeordnete Einsatzstelle; Ebern und Ebermannstadt sind dazugehörige Außenstellen). Unser Aufgabenträger beauftragt die Strecken die wir befahren. Es kann dazu kommen, dass der Aufgabenträger zukünftig Leistungen umbestellt, dadurch entweder ein weiterer Außeneinsatzort hinzukommt oder aber eine Dienststelle auch verlegt wird.

Ausbildungsinhalte

Ausbildungsinhalte

Die Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer dauert ca. neun bis zehn Monate und teilt sich in Theorie und Praxis auf:

Anlage 5

  • Grundlagen Bahnbetrieb
  • Physikalische Grundlagen
  • Anforderungen im Bahnbetrieb und an Bahnanlagen

Anlage 6

  • Ausbildung Regelwerk
  • Signalbuch und Rangieren
  • Bremsberechnungen
  • Zugfahrten im Regelbetrieb und mit besonderem Auftrag
  • etc.

Anlage 7

  • Ausbildung Technik
  • Aufbau von Fahrzeugen
  • etc.

Praxis

  • Ausbildung an unseren Fahrzeugen
  • mind. 400 Stunden Fahrpraxis unter Anleitung eines erfahrenen Praxistrainers


Prüfungen
Während der Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer absolvieren Sie verschiedene Prüfungen gemäß der Triebfahrzeugführerscheinverordnung. Die Führerscheinprüfung nach Anlage 5 ist Ihre erste Prüfung, hier werden schriftlich und mündlich die "Eisenbahngrundlagen" abgefragt. Die Abschlussprüfung zu den Anlagen 6 und 7 besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.
Außerdem finden nach jedem Modul Lernerfolgskontrollen statt, die Ihnen dabei helfen sollen, Ihren persönlichen Leistungsstand einzuschätzen.


Ausbildungskosten
Für die Qualifizierung entstehen Ihnen keine Kosten, da diese vollständig von agilis übernommen werden. Sie sind bereits ab dem ersten Tag der Ausbildung festangestellt und erhalten ein tarifvertraglich festgelegtes Gehalt. Unser Tarifvertrag mit der GDL orientiert sich an dem Bundesrahmentarifvertrag und regelt sowohl Ihr Gehalt während der Ausbildung, als auch als fertig ausgebildeter Triebfahrzeugführer. Ihr monatliches Entgelt setzt sich aus dem Grundgehalt mit den entsprechenden Zulagen in Höhe von 250 € – 300 € zusammen. Diese Zulagen sind zum Teil steuerfrei.

BEWERBUNGSPROZESS

IHR WEG ZU AGILIS

1. Bewerbung
Zur Prüfung Ihrer Bewerbung benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen: Lebenslauf, Abschlusszeugnis der Schule, Nachweis der abgeschlossenen Berufsausbildung und aktuelle Arbeitszeugnisse.

2. Bewerbertag
Wir veranstalten regelmäßig Bewerbertage, bei denen wir Sie über agilis, den Beruf des Triebfahrzeugführers und die Ausbildungsinhalte informieren und wir uns gegenseitig näher kennenlernen können. Außerdem findet ein kurzer Einstellungstest sowie ein persönliches Einzelgespräch statt.

3. Bahnärztliche Eigungnungsuntersuchung
Durch einen Bahnarzt wird ein allgemeiner medizinischer Check-Up durchgeführt. Hierbei wird unter anderem Ihr Hör- und Sehvermögen, inkl. Farbwahrnehmung überprüft und Ihr Blut für ein Blutbild abgenommen.

4. Bahnpsychologische Eignungsuntersuchung
Zusätzlich zur bahnmedizinischen wird auch eine bahnpsychologische Eignungsuntersuchung durchgeführt. Hier findet zunächst ein Einzelgespräch mit dem Bahnpsychologen und anschließend Tests zu Ihrem Reaktions- und Konzentrationsvermögen.

5. Erster Arbeitstag
Wenn Sie alle Schritte im Bewerbungsprozess erfolgreich absolviert haben, freuen wir uns, Sie an Ihrem ersten Arbeitstag bei agilis begrüßen zu dürfen.

BENEFITS

WAS WIR BIETEN

Attraktive Vergütung

Attraktive Vergütung

Grundgehalt während der Qualifizierung: 2.457 EUR, Einstiegsgehalt Tf: 3.044 EUR

Als Triebfahrzeugführer erhalten Sie neben dem tarifvertraglichen Grundgehalt, auch Schicht- und Einsatzzulagen in Höhe von ca. 300 – 350 EUR zusätzlich. Viele Zulagen und Zuschläge sind dabei steuerfrei.

 

Übernahmegarantie

Übernahmegarantie

Nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Qualifizierung übernehmen wir Sie unbefristet für den vereinbarten Einsatzort als Triebfahrzeugführer.

Übertarifliche Leistungen

Übertarifliche Leistungen

Neben der tarifvertraglichen Vergütung bieten wir auch übertarifliche Leistungen, wie Gutscheinkarten, Bezahlung der Umkleidezeit, Zuschuss zu Dienstschuhen, etc.

Jahresarbeitsplan / Langfristige Urlaubsplanung

Jahresarbeitsplan / Langfristige Urlaubsplanung

Sie erhalten bereits am Jahresende Ihren Jahresarbeitsplan für das folgenden Jahr. Darin ist Ihre Jahresurlaubsplanung bereits fest verankert. So können Sie Ihre Arbeits- und Ruhetage erkennen, um langfristig planen zu können.

Regionalität

Regionalität

Wir sind in Bayern und Ulm tätig und versuchen, Sie hier auch heimatnah einzusetzen. Bei uns haben Sie Dienstbeginn und -ende an Ihrer fest zugeordneten Einsatzstelle.

Hochwertige Dienstkleidung

Hochwertige Dienstkleidung

Wir stellen Ihnen Ihre hochwertige Dienstkleidung kostenfrei in ausreichender Menge. Sie haben hierbei die Auswahl zwischen verschiedenen Modellen. Außerdem erhalten Sie alle zwei Jahre einen Zuschuss zum Kauf von Dienstschuhen.

FAQ

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Wir hoffen, wir konnten Ihnen die wichtigsten Fragen zum Job des Triebfahrzeugführers, zu seinem Gehalt, seiner Ausbildung und seinen Aufgaben beantworten. Hier finden Sie noch einmal die am häufigsten gestellten Fragen.

Was verdient ein Triebfahrzeugführer?

Was verdient ein Triebfahrzeugführer?

Das Gehalt eines Triebfahrzeugführers ist bei agilis tarifvertraglich geregelt und richtet sich nach der Berufserfahrung.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Triebfahrzeugführer?

Wie lange dauert die Ausbildung zum Triebfahrzeugführer?

agilis bietet eine Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer an. Hier werden Sie innerhalb von neun Monaten fit für den Beruf des Triebfahrzeugführers gemacht.

Wie wird man Triebfahrzeugführer?

Wie wird man Triebfahrzeugführer?

Neben der klassischen Berufsausbildung zum Triebfahrzeugführer haben Sie die Möglichkeit, als Quereinsteiger mit abgeschlossener Berufsausbildung durchzustarten. Diese Funktionsausbildung bietet auch agilis an.

Bei der Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer lernen Sie in bei tarifvertraglich festgelegtem Gehalt in Festanstellung, alles, was Sie für den Beruf des Triebfahrzeugführers benötigen.

Was ist/macht ein Triebfahrzeugführer?

Was ist/macht ein Triebfahrzeugführer?

Ein Triebfahrzeugführer, auch Lokführer genannt, steuert sogenannte Triebfahrzeuge in unseren Netzen und bringt so tagtäglich tausende von Fahrgästen sicher von A nach B. Zu seinen Tätigkeiten gehören auch der Vorbereitungs- und der Abschlussdienst sowie besondere Aufgaben im Störungsfall. Als Triebfahrzeugführer führen Sie sichere Zug- und Rangierfahrten in unseren Netzen unter Einhaltung der gültigen Regelwerke durch. Dazu gehören auch der Vorbereitungs- und der Abschlussdienst.

Wie viele Urlaubstage hat ein Triebfahrzeugführer?

Wie viele Urlaubstage hat ein Triebfahrzeugführer?

Die Zahl der Urlaubstage eines Triebfahrzeugführers ist tarifvertraglich geregelt und richtet sich nach der Betriebszugehörigkeit. Darüber hinaus bietet Ihnen ein Jahresarbeitsplan höchstmögliche Planungssicherheit.

Welche Arbeitszeiten hat ein Triebfahrzeugführer?

Welche Arbeitszeiten hat ein Triebfahrzeugführer?

Als Triebfahrzeugführer arbeiten Sie im Wechselschichtdienst. Normalerweise arbeiten Sie an fünf Tagen die Woche, manchmal kommt es vor, dass Sie in der einen Woche sechs Tage arbeiten und dafür dann ein Ausgleich in einer anderen Woche stattfindet. Nacht-, Sonntags- und Feiertagsdienste honorieren wir entsprechend durch Zuschläge zum Grundgehalt.

Wo arbeitet ein Triebfahrzeugführer?

Wo arbeitet ein Triebfahrzeugführer?

Als Triebfahrzeugführer bei agilis erwartet Sie ein Sitzplatz in der ersten Reihe. Den überwiegenden Teil Ihrer Tätigkeit führen Sie am bzw. im Fahrzeug aus. Eingesetzt werden Sie je nach Standort in unseren agilis-Netzen Mitte und Nord. Sie sind dabei einer festen Einsatzstelle zugeordnet, ihr Dienst beginnt und endet am gleichen Ort.

Was passiert, wenn ich die Prüfung zum Triebfahrzeugführer beim ersten Mal nicht bestehe?

Was passiert, wenn ich die Prüfung zum Triebfahrzeugführer beim ersten Mal nicht bestehe?

Keine Sorge, die Prüfung zum Triebfahrzeugführer kann bis zu zweimal wiederholt werden.

Warum benötige ich einen PKW-Führerschein und eigenen PKW?

Warum benötige ich einen PKW-Führerschein und eigenen PKW?

Sie beginnen bzw. beenden Ihre Schicht häufig zu Zeiten, an denen kein öffentliches Verkehrsmittel fährt, das heißt, Sie sind auf Ihren PKW angewiesen, um zu Ihrer Schicht bzw. nach Hause zu kommen.

Wo werde ich eingesetzt?

Wo werde ich eingesetzt?

Sie werden grundsätzlich immer einer festen Einsatzstelle zugeordnet, das heißt Ihre Schicht beginnt und endet immer an Ihrer Einsatzstelle. Einige unserer Einsatzstellen verfügen zusätzlich über eine bzw. mehrere Außenstellen (z.B. Bamberg = zugeordnete Einsatzstelle; Ebern und Ebermannstadt = dazugehörige Außenstellen).

KONTAKT

NOCH FRAGEN?

Sie haben noch Fragen?
Unsere Personalabteilung hilft Ihnen gerne: +49 (0)941 / 206 089 301